Sponsored by

Weintechnologe/-in

  • 580-600€

    1. Jahr
  • 620-650€

    2. Jahr
  • 700-760€

    3. Jahr
  • 36 Monate

    Dauer

Du kennst deine Rebe und ihre Trauben genauestens, überwachst alle Produktionsschritte von Ernte bis hin zur Herstellung von Weinen oder Sekt, so dass deinen Kunden am Ende nicht nur ein schmackhaftes, sondern auch ein hochwertiges Produkt genießen können.

Als Weintechnologe weißt du immer ganz genau, wann die Trauben geerntet werden müssen, du nimmst die gepflückten Trauben entgegen und prüfst deren Qualität, bevor du sie mit Spezialmaschinen verarbeitest. Auch Maische und Most durchlaufen deine Produktion.

Du steuerst und überwachst den Gärvorgang, so trennst du etwa die Hefe vom Wein, entfernst die Trübstoffe und führst umfangreiche Laboruntersuchungen durch. Ist dein Produkt fertig, filterst du Wein, Most und Saft, füllst deine Erzeugnisse ab, lagerst deine Ware und machst sie versandfertig - oder übergibst sie direkt deinem Kunden.

Brauer/-in und Mälzer/-in

Ausbildungsdauer: 42 Monate

Ob ober- oder untergärig, hell oder dunkel, mit oder ohne Hefe, würzig oder mild – sie sorgen für unser Bier nach dem Reinheitsgebot von 1516: die Brauer und Mälzer.

Bäcker/-in

Ausbildungsdauer: 36 Monate

Du interessierst dich für Ernährung und die Herstellung von Lebensmitteln? Dann bist du im Bäckerhandwerk gut aufgehoben, denn deutsche Bäcker und Bäckerinnen haben weltweit einen sehr guten Ruf.

Fachkraft für Speiseeis

Ausbildungsdauer: 36 Monate

Als Spezialist in Sachen Eis bist du nicht nur für die Herstellung deiner kalten Naschereien zuständig, nein, du stehst den Gästen in deiner Eisdiele Rede und Antwort und bist ein Organisationstalent.

Konditor/-in

Ausbildungsdauer: 36 Monate

Du bist der Experte in Sachen Süßwaren, stellst Kuchen und Nougat, aber auch Speiseeis, Schokolade und Desserts her. Und ein gutes Händchen im Umgang mit den Kunden hast du auch …

Müller/-in (Verfahrenstechnologie)

Ausbildungsdauer: 36 Monate

Als Müller wirst du zum Experten in Sachen Getreide. Mehl und Schälerzeugnisse stellst du in allen Variationen für die verschiedensten Verwendungszwecke, vom Tierfutter bis zum Backmittel, her.