Sponsored by

Fotograf/-in

  • 240-310€

    1. Jahr
  • 260-410€

    2. Jahr
  • 290-490€

    3. Jahr
  • 36 Monate

    Dauer

Die meisten Zeitgenossen wissen nicht, dass sich hinter wahren Profi-Fotos jede Menge Arbeit verbirgt. Auf einen Blick erkennst du dein Motiv und weißt es im rechten Licht zu inszenieren. Dabei spielen Schatten und Licht eine große Rolle, aber auch das Umfeld muss stimmen. Du lernst recht schnell, welche Kamera mit welchem Objektiv zu benutzen ist, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Belichtungszeiten und Blendenwerte lernst du dabei beinahe spielerisch.

Hast du die gewünschten Bilder erst einmal im Kasten, beginnen weitere Arbeitssschritte. Setzt du auf analoge Fotografie, muss du zunächst den Film entwickeln, danach folgen die Bestimmung des Formates und die Bildbearbeitung. Die beiden letztgenannten Schritte gelten auch für die digitale Fotografie. Mit Hilfe von komplexen, computergestützten Bearbeitungsprogrammen kannst du Aufnahmen beinahe beliebig verändern und optimieren. Das kann sehr lange dauern und muss am Schluss natürlich deinem Kunden gefallen.

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in (alle Fachrichtungen)

Ausbildungsdauer: 42 Monate

Kraftfahrzeuge haben sich zu hochkomplexen Fortbewegungsmitteln entwickelt, die nur noch von Spezialisten betreut werden können.

Zerspanungsmechaniker/-in

Ausbildungsdauer: 42 Monate

Wenn du millimetergenau arbeiten und anpassen kannst, gerne planst, organisierst und dich für computergesteuerte Fertigungsverfahren interessierst, könnte dieses Handwerk das richtige für dich sein!

Konstruktionsmechaniker/-in

Ausbildungsdauer: 42 Monate

Metall ist dein Werkstoff, den du in den vielfältigsten Bereichen einsetzt, so etwa im Schiff-, Kran oder Brückenbau. Mathe- und Physikkenntnisse helfen dir, dieses hochkomplexe Handwerk zu erlernen.

Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildungsdauer: 36 Monate

Ob in Hochregalen, Containern oder Fässern, du lagerst Waren und Rohstoffe und bereitest sie für den Versand, Verkauf oder die Verarbeitung vor. Dabei verlierst du nie die Übersicht, egal, wie voll das Lager ist.

Informationselektroniker/-in

Ausbildungsdauer: 42 Monate

Du interessierst dich für elektronische Systeme im professionellen wie privaten Bereich? Dann könnte dieses zukunftsträchtige Handwerk dein neuer Beruf werden. Für mehr Infos klicke einfach weiter ...